Heft 07/2011

Heft Juli 2011

"Blickpunkt Dienstleistung" Heft 07/11 - Inhalt

  • Qualifizierung tut Not

  • Unternehmensimage - Teil 6: Personalmanagement und Konkretisierung von Maßnahmen

  • LÜNENDONK ®-LISTE 2011 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland" Top 10 erwarten steigende Nachfrage im Automobilsektor

  • Deutsche Volkswirtschaft verliert jährlich rund 225 Milliarden Euro durch kranke Arbeitnehmer Prävention in Unternehmen bietet hohe Renditen und einen Ausweg aus dem Fachkräftemangel

  • Empirische Studie von Berlecon Research und Hays - Wissensarbeit in Unternehmen steht unter erhöhtem Druck

  • Das Wohlgefühl deutscher Arbeitnehmer am Arbeitsplatz steigt aufgrund von Lohnerhöhungen wieder an Zweiter Arbeitsklima-Index für 2011

  • Die meisten arbeitsmarktpolitischen Instrumente wirken

  • Adecco Stellenindex Deutschland 110 741 untersuchte Angebote der öffentlichen Dienstleister

  • Adecco Gruppe radelt für japanische Kollegen: 9000 Kilometer allein in Düsseldorf

  • MONDI spendet ein Tausend Euro an das Weraheim

  • DGFP startet das erste Personaldienstleister-Bewertungsportal

  • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: Herausforderungen des demografischen Wandels erfolgreich meistern

  • Human Age – Der Mensch im Mittelpunkt

  • Interim Management für Mittelstand immer wichtiger

  • 25 Jahre Zeitarbeit: Heino Brünjes und Friedrich Bruns feiern ihr Jubiläum bei MT Industrietechnik Die Zauberer der Elektrotechnik

  • Adecco Stellenindex Deutschland 130 620 untersuchte Angebote der privaten Dienstleister

  • Christian Geissler, geschäftsführender Gesellschafter der Commax Consulting GmbH Über die Herausforderungen des demografischen Wandels

  • Seit 10 Jahren erfolgreiche kaufmännische Zeitarbeit und Vermittlung für kluge Köpfe in Hamburg!

  • Traumnote von Hoppenstedt: Top-Ranking für USG People Deutschland

  • Personaldienstleister JOB AG steigert 2010 Umsatz um rund 50 Prozent

  • Kemmerich: "Unsachliche und falsche Darstellung" FDP kritisiert Diskussionskultur über Leiharbeit

  • BAG: Abmeldepflicht von Betriebsratsmitgliedern

  • Was Bewerber von Unternehmen im Web 2.0 erwarten: DIS AG stellt neue Social Media Studie vor

  • Wann, was, wo gebaut wird

Leseprobe

Human Age – Der Mensch im Mittelpunkt

Vera Calasan, Geschäftsführerin der ManpowerGroup Deutschland, begrüßte die Personaler im Human Age. Im Rahmenprogramm der Fachmesse PERSONAL & WEITERBILDUNG zum parallel stattfindenden DGFP-Kongress nannte sie in einem Vortrag eindrucksvolle Zahlen, die das Missverhältnis von Angebot und Nachfrage bei Talenten verdeutlichen. Angesichts einer immer älter werdenden Bevölkerung und fehlender Nachwuchskräfte wird der Mensch zum wichtigsten Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Durch die demographische Entwicklung geht die Anzahl der Erwerbstätigen immer mehr zurück und für die Unternehmen wird es schwieriger, die richtigen Qualifikationen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zu finden.

Das neue Zeitalter, so das Szenario, bringt mit sich einen tiefgreifenden Wandel in der Gesellschaft und der Arbeitswelt. Andere Sozialsysteme, neue Arbeitsmodelle, losgelöst von Ort und Zeit, lebenslanges Lernen, Konkurrenzkampf um Fachkräfte, Modelle für Mütter und Frauen mit familiären Verpflichtungen sowie Erkennen, Fördern, Sichern von Talenten und Potenzialen sind nur einige Schlagworte. „Talent ist alles“, beschreibt Calasan das entscheidende Erfolgskriterium der Zukunft. Unternehmen, die es schaffen, Talente für sich zu begeistern, werden im Human Age zu den Gewinnern gehören.

Dass Talente zur neuen marktbeherrschenden Ressource avancieren und der Zugang zu ihnen zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil wird, zeigt auch die Manpower Talent Shortage Survey: Schon 30 Prozent der befragten Arbeitgeber in Deutschland gaben an, Probleme bei der erfolgreichen Besetzung von Schlüsselpositionen zu haben.

„Im Human Age werden qualifizierte Menschen sich für die Arbeitgeber entscheiden, die ihnen Entwicklungsperspektiven bieten, soziales Engagement zeigen und einen Mehrwert für die Gesellschaft darstellen“, sagte Calasan in Wiesbaden. Ihre Schlussfolgerung: Unternehmen werden agiler werden müssen in der Art und Weise, wie sie Talente gewinnen, intensiv trainieren und weiterentwickeln. Motivation und Präferenzen der Menschen rükken in den Fokus. „Arbeitgeber müssen ihre Arbeitsmodelle und ihren Umgang mit den Mitarbeitern überdenken“, so Calasan abschließend. Insbesondere im Mittelstand sieht die Geschäftsführerin der ManpowerGroup Deutschland große Lücken, die Personaldienstleister wie die ManpowerGroup schließen können. (WEFRA PR)



MS-Verlag

Startseite

Kontakt (Mail)

BD-Zeitarbeit Report

Das aktuelle Heft

Probeexemplar

Abonnement

Anzeigenpreise

Branchen-NEWS

Aktuelle News

weitere Meldungen

Service Center

Recht und Gesetz

Verträge/Formulare

Downloads

Links

Aus den Verbänden

BAP

iGZ

Formalien

AGB

Datenschutz

Disclaimer

Impressum